Erstes Jahr: Angepasste Milch und Flasche

Geschrieben am11.03.2020 3886
Liebe0

Die angepassten Milchprodukte werden mit speziellen Verfahren hergestellt, um sie der Muttermilch von der Ernährung bis zum Geschmack ähnlich zu machen, wodurch sie für das Wachstum von Kindern und ihre Entwicklung geeignet ist. Diese Milch muss „den Standards der Europäischen Pädiatrischen Gesellschaft für Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung (ESPEGHAN)“ entsprechen.

Diese Milch kann von Babys genommen werden, jedoch immer gemäß der medizinischen Empfehlung. Wenn das Baby wächst, sollte der Arzt das Gewicht und die Größe überprüfen, damit er entsprechend diesem und seinem Alter die Fütterung angibt, die er im ersten Lebensjahr des Kindes fortsetzen soll.
Wenn das Baby nicht mit Muttermilch versorgt werden kann, muss der Arzt angeben, welche Art von Milch zu trinken ist und in welcher Reihenfolge die Versorgung nach Alter erfolgt. Die Versorgung ist in zwei Formeln unterteilt, die im Folgenden erwähnt werden:
Startformel 1: Diese Formel sollte in einer Flasche eingenommen werden und ist für die Ernährungsbedürfnisse von Kindern im Alter von vier bis sechs Monaten geeignet.
Fortsetzung Formel 2: Es muss auch in einer Flasche eingenommen werden. Diese Formel entspricht einem gemischten Fütterungsschema, das ebenfalls nach 4 oder 6 Monaten angewendet wird. In einigen Fällen wird empfohlen, sie bis zum Alter von 3 Jahren zu verwenden.
Es ist wichtig, dass einige Aspekte des Wachstumsprozesses des Kindes berücksichtigt werden, um ihm eine gute und richtige Ernährung zu ermöglichen. Hier einige Tipps:
-Mütterliche Milch ist sehr wichtig und notwendig für die Entwicklung des Babys. Es ist wichtig, sie mindestens bis zum Alter von sechs Monaten zu liefern.
-Wenn es Probleme beim Stillen des Babys gibt, muss die oben genannte Formel 1 angegeben werden, mindestens bis das Baby sechs Monate alt ist.
- Im Alter von sechs Monaten muss die Milchversorgung auf Formel 2 geändert und gemäß der medizinischen Empfehlung geliefert werden.
-Wenn das Baby mit der Ergänzungsfütterung begonnen hat, muss weiterhin eine Milchversorgung von 500 bis 900 ccm bereitgestellt werden. Ebenso können diese Mengen je nach Indikation des Kinderarztes variieren.
- Nach 4 Monaten können Sie einige Früchte probieren, die weniger sauer sind. Nach 5 bis 6 Monaten können Sie bereits Hühnchen essen, nach 6 bis 7 Monaten Kalbfleisch, nach 8 Monaten Fisch und nach 9 bis 10 Monaten können Sie jetzt Beginnen Sie mit dem Verzehr des Eies, wobei zu berücksichtigen ist, dass die Nahrungsversorgung nach und nach erfolgen sollte, und bewerten Sie die Assimilationskapazität des Babys bei jeder Mahlzeit.
- Berücksichtigen Sie alle Hygienemaßnahmen bei der Zubereitung von Lebensmitteln und bei der Sterilisation von Schnullern und Flaschen, zumindest im ersten Lebensjahr.

Einstellungen

Menü

Erstelle einen kostenlosen Account um "geliebte" Produkte zu speichern.

Registrieren